Das Bild zeigt die Teilaufnahme eines Schreibtisches, auf dem mehrere aufgeschlagene Bücher und Hefte sowie ein Apfel liegen, auf dem Bücherstapel links liegt ein Füller. im Hintergrund sieht man unscharf eine beschriebene Schultafel

Initiativen zur Bildungsförderung

In keinem anderen Land Europas sind schulischer Er­folg und ge­sell­schaft­li­cher Aufstieg so eng mit Fragen der sozialen Herkunft verknüpft wie in Deutschland. Eine nachhaltige Bekämpfung von Armut und Bedürftigkeit muss daher nicht zuletzt an diesem Zusammenhang ansetzen und ihm aktiv entgegenwirken.
Eine wichtige Säule des Förder- und Hilfskonzepts des „Mach mit“ Fördervereins e.V. stellt daher ein Bündel von Maßnahmen, Initiativen und Projekten im Bereich der Bildungsförderung für Schülerinnen und Schüler aus sozial und wirtschaftlich benachteiligten Familien dar in Villingen-Schwenningen und im Schwarzwald-Baar-Kreis dar. Dabei werden sowohl punktuelle Maßnahmen wie die Ausstattung von Schülerinnen und Schülern mit benötigten Lernmitteln zum Schuljahresbeginn, als auch langfristig und nachhaltig angelegte Förderprojekte kombiniert, um auf allen Ebenen Bedürftigkeit sowohl zu lindern, als auch zukünftig nachhaltig zu vermeiden.
Hierzu kooperiert der „Mach mit“ Förderverein e.V. mit zahlreichen institutionellen und privaten Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft (siehe Projektbeschreibungen unten).

Die Bildungsförderung des „Mach mit“ Fördervereins e.V. ruht auf vier Säulen. Detaillierte Informationen erhalten Sie durch Klick auf die Förderbereiche.

Seit 2012 haben InhaberInnen einer Einkaufsberechtigung der Tafel Villingen-Schwenningen die Möglichkeit, jedes Jahr zum Schuljahresbeginn einen Lernmittelgutschein in Höhe von 30 Euro pro Kind vom „Mach mit“ Förderverein e.V. zu erhalten. Dieser Lernmittelgutschein kann bei unseren Kooperationspartnern (ausgewählte Schreibwarenhandlungen) zweckgebunden eingelöst werden, um den Lernmittelbedarf zum Schuljahresbeginn zu decken und die Kinder so mit einer guten materiellen Grundlage für ihren weiteren Bildungsweg auszustatten.
Derzeit versorgt der „Mach mit“ Förderverein e.V. auf diese Weise durchschnittlich 200 Kinder pro Schuljahr mit Lernmitteln, was einem jährlichen Fördervolumen von 6000 Euro entspricht.
Die Gutscheine werden aus den Mitteln des „Mach mit“ Fördervereins e.V. sowie aus zweckgebundenen Spenden (vor allem Fa. Arcom Personaldienstleistungen GmbH) finanziert. Zudem kooperiert der „Mach mit“ Förderverein e.V. hier mit dem von Studierenden der Fachhochschule Furtwangen gegründeten enactus-Netzwerks, das die Erlöse aus seinem Pfandspendenprojekt in die Finanzierung der Lernmittelgutscheine einfließen lässt.

Soziale und kulturelle Teilhabe stellen auch für Schülerinnen und Schüler eine wichtige Grundlage für ihr individuelles Fortkommen und eine wichtige Rahmenbedingung für den schulischen Erfolg dar. Daher fördert der „Mach mit“ Förderverein e.V. auch schulische Projekte und Maßnahmen durch Unterstützung in Form finanzieller Beihilfen sowie von Sachspenden. Die Palette der Fördermaßnahmen reicht dabei von der unentgeltlichen Zurverfügungstellung von Nahrungsmitteln für schulische Kochprojekte und Schulfreizeiten bis hin zu Finanzhilfen, die wirtschaftlich benachteiligten Schülerinnen und Schüler die Teilnahme an Klassen- und Studienfahrten ermöglichen. Dabei kooperiert der „Mach mit“ Förderverein e.V. sowohl mit dem Ganztagesschulangebot des Schulverbundes am Deutenberg, Lehrerinnen und Lehrern an verschiedenen Schulen im Schwarzwald-Baar-Kreis, als auch mit Einrichtungen der städtischen und kirchlichen Jugendpflege.

Nicht nur durch die zunehmende Einführung von Ganz­tages­schul­kon­zepten, sondern auch aufgrund der sich wandelnden Einkommens- und Lebensstruktur von Familien kommt der Versorgung von Schülerinnen und Schülern mit Schulessen in den letzten Jahren zunehmend Bedeutung zu. Gerade für Kinder aus sozial und wirtschaftlich prekären Lebensverhältnissen stellt das Mittagessen in der Schulmensa oftmals die einzige reguläre warme Mahlzeit des Tages dar und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Schaffung stabiler Lebensverhältnisse, die wiederum Grundlage von Bildungs- und Lernerfolgen sind.
Bereits seit mehreren Jahren fördert der „Mach mit“ Förderverein e.V. in Zusammenarbeit mit dem Ganztagsangebot des Schulverbundes am Deutenberg in der Trägerschaft des Caritasverbands die Teilnahme von 10-20 Kindern pro Schuljahr am Schulessen. Weitere ähnliche Kooperationen gab es mit der Christie-Brown- und der Janusz-Korczak-Schule sowie dem Kinderhort der AWO. Die Beantragung erfolgt individuell über die Schulsozialarbeit der kooperierenden Schulen.

Während einkommensstarke Familien Leistungs- und Lerndefizite ihrer Kinder in einzelnen Fächern und Fachgruppen durch die Inanspruchnahme kommerzieller Nachhilfeangebote ausgleichen können, steht diese Möglichkeit gerade Kindern aus wirtschaftlich schwächeren Familien oftmals nicht zur Verfügung. Hier setzt der „Mach mit“ Förderverein e.V. an, indem er, in Kooperation mit Schulen im Schwarzwald-Baar-Kreis, Nachhilfeangebote für Schülerinnen und Schüler koordiniert, die von ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfern mit Lehrerfahrung (aktive und pensionierte Lehrerinnen und Lehrer) durchgeführt wurden.
Zudem gewährte und gewährt der „Mach mit“ Förderverein e.V. individuelle Beihilfen zur Kostendeckung von Hortangeboten für Schulkinder, die von den Familien als Beihilfen für jeweils ein Jahr beantragt werden können.

Kontakt

„Mach mit“ Förderverein e.V.
Geschäftsstelle
Ob dem Brückle 27
78054 Villingen-Schwenningen

Tel. 07720-994090
Fax 07720-994091
geschaeftsstelle@mach-mit-vs.de