Das Bild zeigt die Detailaufnahme eines Puzzles auf einem Tisch, in das eine Hand gerade ein neues Bauteil einsetzt.

Einzelprojekte unseres Vereins

Der „Mach mit“ Förderverein e.V. führt – neben seinen vier dauerhaften Förder- und Hilfsbereichen – auch immer wieder Einzelprojekte durch. Im Folgenden werden einige ausgewählte Projekte kurz vorgestellt, um einen Eindruck von der Breite unseres Aktivitätenfeldes zu vermitteln.

Weiterführende Informationen erhalten Sie durch Klick auf die Projekte.

Bereits seit mehreren Jahren bietet der „Mach mit“ Förderverein e.V. Schülerinnen und Schülern verschiedener Schulformen im Schwarzwald-Baar-Kreis die Möglichkeit, ihr verpflichtendes Sozialpraktikum in Jahrgangsstufe sieben in einem seiner Projekte abzuleisten. Hierzu kooperiert der „Mach mit“ Förderverein e.V. unter anderem mit dem Schulverbund am Deutenberg, der Realschule Triberg und dem Fürstenberg-Gymnasium in Donaueschingen und stellt ein Kontingent von Praktikumsstellen für jeweils zwei Wochen zur Verfügung. Während ihres Praktikums arbeiten die Schülerinnen und Schüler sowohl in der Sortiereinrichtung der Tafel in Schwenningen und den Vereinsprojekten als auch in den verschiedenen Tafelläden im Landkreis mit und erhalten so differenzierte Einblicke in die facettenreiche und fordernde Arbeit eines sozialen Trägervereins. Pro Schuljahr nehmen 40 Schülerinnen und Schüler dieses Angebot in Anspruch, was einem jährlichen Volumen von insgesamt 400 Praktikumstagen entspricht, die der „Mach mit“ Förderverein e.V. regelmäßig zur Verfügung stellt.

Das Praktikumsprojekt spielt auch eine wichtige Rolle in der Bildungs­förderung des „Mach mit“ Fördervereins e.V.

Zusammen mit Studierenden des Bachelor-Studiengangs „Wirt­schafts­ingenieur­wesen: Marketing und Vertrieb“ der Hochschule Furtwangen führte der „Mach mit“ Förderverein e.V. ein gemeinnütziges Vertriebsprojekt durch. Im Rahmen des Projekts wurde Weihnachtsgebäck von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des „Mach mit“ Fördervereins e.V. sowie von Studierenden des Studiengangs hergestellt. Für diese Gebäcktüten wurde dann, im Rahmen eines praxisorientierten Studienprojekts, ein Marketing- und Vertriebskonzept entwickelt, das als Grundlage für den Verkauf des Gebäcks an Firmen diente, die dieses wiederum als Weihnachtsgeschenk für ihre Kunden nutzten. Die so generierten Erlöse kamen dem „Mach mit“ Förderverein e.V. und der Tafel Villingen-Schwenningen zugute.

In Kooperation mit der EDEKA Südwest und mehreren EDEKA-Händlerinnen und –händlern im Schwarzwald-Baar-Kreis führt der „Mach mit“ Förderverein e.V. regelmäßig zweiwöchige Sachspendensammlungen unter den Kundinnen und Kunden der Lebensmittelmärkte durch. Die Kundinnen und Kunden der beteiligten Märkte haben dabei die Möglichkeit, vorgepackte „Tafeltüten“ zugunsten der Tafel zu erwerben. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des „Mach mit“ Fördervereins e.V. beteiligten sich am Verkauf. Die in den Tüten vorhandenen Waren fließen als Sach- und Lebensmittelspenden direkt an die Tafel Villingen-Schwenningen, die die so erhaltenen Waren in ihren Tafelläden weitergibt. Die Tafeltüten enthalten dabei vor allem solche Lebensmittel, die im laufenden Spendenaufkommen der Sponsoren der Tafel aufgrund ihrer langen Haltbarkeit wenig oder kaum vorhanden sind: Dies betrifft vor allem Trockenwaren wie Nudeln, Reis, Mehl, aber auch Kaffee und Zucker. Gerade solche Lebensmittel sind für die Tafel Villingen-Schwenningen und ihre Kundinnen und Kunden von besonderer Wichtigkeit, da es sich um Grundnahrungsmittel handelt.

Von 2010 bis 2017 unterstützte der „Mach mit“ Förderverein e.V. die Kinderfreizeit der Evangelischen Jungen Gemeinde Schwenningen, indem er dem ehrenamtlichen Leiterteam logistische Ressourcen zur Verfügung stellte und unentgeltlich frisches Obst und Gemüse lieferte. So überließ der „Mach mit“ Förderverein e.V. dem ehrenamtlichen Leiterteam der EJGS mehrere Jahre in Folge Transportfahrzeuge, großräumige Zelte sowie Lagerkapazitäten (Kühlhaus). Jeweils zu zwei Gelegenheiten (einmal vor und einmal während der zehntägigen Kinderfreizeit) belieferte der „Mach mit“ Förderverein e.V. die Freizeit mit Gemüse und Obst aus dem Spendenaufkommen der Tafel Villingen-Schwenningen.
Ziel war es hierbei vor allem, den Preis der Kinderfreizeit für die Eltern der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die seit Mitte der 2000er-Jahre immer öfter aus wirtschaftlich schwächeren Familien stammten, möglichst gering zu halten und so auch diesen Familien zu ermöglichen, dieses Angebot für ihre Kinder in Anspruch zu nehmen. Nicht zuletzt durch das Engagement des „Mach mit“ Fördervereins e.V. ist es auf diese Weise gelungen, den Preis der Freizeit für beinahe ein Jahrzehnt stabil bei 180 Euro für die zehntägige Maßnahme zu halten.
In ähnlicher Weise unterstützt der „Mach mit“ Förderverein e.V. auch Sommer- und Ferienangebote des Landratsamts Schwarzwald-Baar.

In jedem Jahr werden ca. 17-18.000 Einkäufe in den fünf Tafelläden im Schwarzwald-Baar-Kreis getätigt. Damit leistet die Tafel Villingen-Schwenningen einen bedauerlicherweise notwendigen Beitrag zur Grundversorgung von Bedürftigen. Dank der Spendenbereitschaft unserer Sponsoren aus dem Lebensmittelhandel verfügen die Tafelläden im Schwarzwald-Baar-Kreis meist über ein breites und ausgewogenes Angebot qualitativ einwandfreier Lebensmittel, insbesondere an Obst und Frischgemüse.
Doch der Zugang zu hochwertigen Nahrungsmitteln stellt noch keine ausgewogene und gesunde Ernährung sicher. Dies betrifft vor allem auch Familien mit Kindern, deren Eltern sich in wirtschaftlich und sozial schwierigen Situationen befinden. Oftmals führt die allgemeine Lebenssituation der Betreffenden auch dazu, dass Alltag nur noch teilweise bewältigt werden kann.
Hier setzten die Kochkurse des „Mach mit“ Fördervereins e.V. an. In Kochkursen unter dem Motto „Ausgewogen Kochen mit Tafel-Produkten“ vermittelten die Ehrenamtlichen sowohl küchenpraktisches, le­bens­mit­tel­hy­gie­ni­sches und kal­ku­la­to­risches Wissen an die Teil­neh­mer­innen und Teil­nehmer des Kochkurses, die vornehmlich aus dem Kreis der Tafelkundinnen und –kunden stammten. Ziel der Kurse war es zum einen, Menschen mit begrenztem Budget in die Lage zu versetzen, sich und ihre Familien auch während finanzieller Notsituationen ausgewogen und gesund zu ernähren. Zum anderen bot der Kurs den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, sich zu vernetzen und auszutauschen, sich beim gemeinsamen Kochen soziale Kompetenzen zu erwerben und – auch das sollte nicht unterschätzt werden – gemeinsam Erfolgserlebnisse zu haben.
Bei der Durchführung des Kochkurses kooperierte der „Mach mit“ Förderverein e.V. mit der Janusz-Korczak-Schule in Schwenningen, der Tagesstätte „Die Brücke“ des Caritas-Verbandes SBK und der „WIRkstatt“ St. Georgen, die jeweils Küchenräume und Kochutensilien zur Verfügung stellten.

Die Sicherstellung der Teilhabe von Menschen mit geringem Einkommen am kulturellen und sozialen Leben im Landkreis gehört zu den wichtigen Zielen des „Mach mit“ Fördervereins e.V. Zur Landesgartenschau 2010 lancierte er deshalb ein Projekt unter dem Motto „Teilhabe statt Ausschluss“, in dessen Rahmen 300 Eintrittskarten zur Landesgartenschau für den symbolischen Betrag von einem Euro an Kundinnen und Kunden der Tafel Villingen-Schwenningen ausgegeben wurden. Der Verein erwarb die Eintrittskarten zum regulären Preis aus eigenen Mitteln und gab sie zum genannten symbolischen Preis an die Kundinnen und Kunden seiner Tafelläden weiter.

Im Laufe seiner über zwanzigjährigen Geschichte hat der „Mach mit“ Förderverein e.V. fast immer in der Vorweihnachtszeit verschiedene Weihnachtsgeschenk-Aktionen für seine Kundinnen und Kunden oder aber andere klar definierte Gruppen bedürftiger Menschen durchgeführt. Das Spektrum reichte dabei von der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ für Kinder aus sozial und wirtschaftlich benachteiligten Familien, über Weihnachtsveranstaltungen mit Bescherung für Tafelkundinnen und –kunden bis hin zu lebenspraktisch orientierten Weihnachtsgeschenken für Antragstellerinnen und Antragsteller des „Mach mit“ Fördervereins e.V. So wurden in den letzten Jahren in der Vorweihnachtswoche etwa Einkaufskörbe und Waren verschenkt, die den Kundinnen und Kunden der Tafel Villingen-Schwenningen ermöglichten, die Feiertage festlich zu begehen. 2017 kooperierte der „Mach mit“ Förderverein e.V. hierfür z.B. mit den „Kaufmännischen Schulen 1 Villingen-Schwenningen“.

Kontakt

„Mach mit“ Förderverein e.V.
Geschäftsstelle
Ob dem Brückle 27
78054 Villingen-Schwenningen

Tel. 07720-994090
Fax 07720-994091
geschaeftsstelle@mach-mit-vs.de